MAD Urban

Managed Automated Driving im urbanen Raum

Personenmobilität & Güterlogistik

Ziel des Vorhabens ist es, die Sensorik zur vollständigen Steuerung und Regelung automatisierter Fahrzeuge in die Infrastruktur auszulagern, da rein fahrzeugbasierte Automatisierungslösungen die komplexe Verkehrssituationen in Städten nicht vollständig beherrschen können. Hierzu soll das Projekt MAD Urban grundsätzlich einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von automatisierten Fahrzeugen im urbanen Raum mit der Realisierung sowie Erprobung von infrastrukturbasierten lokalen Sensor- und Kommunikationseinheiten erstmals ermöglichen. Die Machbarkeit soll in zwei Feldversuchen demonstriert und mit dem innovativen Fahrzeugkonzept „U-Shift“ für verschiedene Anwendungsfälle erprobt werden.

Konsortium: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) in der Helmholtz-Gemeinschaft – Institut für Fahrzeugkonzepte (Konsortialpartner), DLR Institut für Verkehrssystemtechnik, FZI – Forschungszentrum Informatik, GFT, Intel, VITRONIC, MATRIX Vision

Ansprechpartner

Jürgen Weimer
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) in der Helmholtz-Gemeinschaft
Institut für Fahrzeugkonzepte

Tel +49 (0)711 6862 540

Kontaktformular